Veranstaltungen

Wassersymposium – Wasserrevolution 4.0

  1. September 2019 – Kitzbühel.

Am ersten Septemberwochenende fand das diesjährige Wassersymposium in Kitzbühel statt und lockte Wasserinteressierte aus aller Welt in das schöne Tirol. Die Vorträge reichten von künstlerischen Bildern ausgetrockneter oder eingefrorener Wassertropfen bis hin zu aktuellsten Fragestellungen der Wissenschaft, wie das spannende Phänomen der Wasserbrücke. Als Referenten sprachen beispielsweise ein russischer WHO-Experte und Ex-Chefhygieniker von Moskau, sowie der wissenschaftliche Direktor von WETSUS, der größten Wasserforschungs-Organisation der EU. Den Geheimnissen des Wassers auf der Spur wurde unter anderem über die These des Wassergedächtnisses, sowie über mögliche Auswirkungen von Magnetfeldern auf das enthaltene Kalzium gesprochen.

Die verschiedenen Einblicke in die Forschung und wissenschaftliche Entwicklung haben uns eine Sache besonders gezeigt: Es gibt immer mehr Sensibilität für eine ganzheitlichere Betrachtung von Wasser!

Das NovaVitalis Team freut sich sehr auf die Ergebnisse kommender Forschungen. Wir hoffen, dass die Wissenschaft immer besser beschreiben wird, was viele Menschen schon lange Zeit wissen und fühlen. Wasser ist viel mehr als die bisherige Auffassung von H2O in der Schulphysik. Es ist die Grundlage allen Lebens und unbegreifbar komplex mit jedem lebendigen Prozess verwachsen. Wir werden die neuen Impulse nutzen, um das Bewusstsein für die Kraft des Wassers und eine vollumfängliche Sicht der Gesundheit voranzutreiben.

Ihr NovaVitalis Team